Kameradschaftsabend 2015

 

Brandschutz zuhause, Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt des traditionellen Kameradschaftsabends der Feuerwehr Froschhausen am vergangenen Samstag. Neben den erschienen Mitgliedern konnte Vorsitzender Martin Rüdell  Stadtbrandinspektor Alexander Zöller und seinen Stellvertreter Thorsten Ott  im Bürgerhaus begrüßen.

70 Jahre, also quasi ein ganzes Menschenleben  ist Werner Schmitt schon Feuerwehrmitglied. Leider konnte er die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen – sie wird ihm überbracht.

Seit 50 Jahren gehören Joseph Kreis und Johann Wissel der Feuerwehr Froschhausen an. Neben der Ehrenurkunde des Vereins erhielten sie für dieses langjährige Engagement auch einen gut bestückten Präsentkorb aus den Händen des Vorsitzenden. Seit 40 Jahren halten Oskar Degen, Rainer Heß, Gotthard Lugert, Hans-Roland Salg, Werner Braun, und Rolf Sieckmann der Feuerwehr die Treue. 25 Jahre unterstützen Eric Venuleth, Franz Kwicela, Erich König und Otto Schmitt den Verein.
Für 15-jährige aktive Mitgliedschaft in Jugendfeuerwehr und Verein wurden Markus Zynga, Michael Grimm, Maximilian Völker und Svenja Majcen geehrt. Für 10 Jahre Ruben Salg und Lisa Marie Rüdell und für 5 Jahre Nadine Beez. 
In einer kurzen Ansprache dankte Stadtbrandinspektor Alexander Zöller der Feuerwehr Froschhausen für die geleistete Arbeit. Er überbrachte auch die Grüße des Kreisbrandinspektors bevor er in dessen Namen den Jubilaren die entsprechenden Ehrennadeln des Kreisfeuerwehrverbandes verlieh.

Aufgrund geleisteter aktiver Dienstzeit und intensiver Weiterbildung konnte Alexander Zöller zusammen mit Wehrführer Frank Köhler Beförderungen vornehmen. Den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann trägt Matthias Völkel nun und Löschmeister darf sich Darwin Walter ab sofort nennen.

Bei frisch gemixten Cocktails und Musik der Kapelle „Two for Fun“ verlebten die Anwesenden einen kurzweiligen Abend bevor Tobias Ott mit der Tombola startete. Nathalie Heindel und Daniela Wolf bewiesen als Glücksfeen glückliche Händchen bei der Ziehung der Gewinne. Hauptpreise der Tombola waren in diesem Jahr zahlreiche Feuerlöscher für den Einsatz zuhause und im PKW.

 

 

Vatertag 2015

Nach dem verregneten Geburtstagsabend am Mittwoch, konnten wir am Himmelfahrtstag bei Kaiserwetter unseren Vatertag am Feuerwehrhaus feiern. Nach der stark bedauerten Absage des Maifestes von Frog'n'Beatz nutzten zahlreiche Froschhäuser und Gäste von auswärts die Gelegenheit, quasi die Festsaison in Seligenstadts feierwütigstem Stadtteil zu eröffnen.

Traditionell war der Holzkohlegrill eingeheizt, um Steaks und Würstchen zuzubereiten. Neben den klassischen Festspeisen stehen Calamaris mit Zatziki oder Handkäse mit Musik als Besonderheiten auf der Vatertagsspeisekarte und werden gerne angenommen.

Zahlreiche fleißige Helfer in der Küche, am Kuchen- und am Getränkestand sowie unsere drei bezaubernden Kellnerinnen Stefanie Christ, Svenja Majcen und Nathalie Heindel (alle drei sind übrigens aktive Feuerwehrfrauen und Jugendausbilderinnen) sorgten dafür, dass es unseren Gästen an nichts mangelte.

Für unsere kleinen Gäste standen die Spielgeräte aus dem Projekttag bereit und sorgten für Kurzweil.

112 Jahre FFF - Ein Abend Spaß trotz Regen

Strahlender Sonnenschein und ein Postkartenhimmel schenkte der Wettergott den Helfern der Feurwehr Froschhausen - allerdings nur während des Aufbaus zum 112-jährigen Geburtstagsfestes. Pünktlich zum Festbeginn zog eine geschlossene Wolkendecke auf, aus der immer wieder auch länger anhaltende Schauer auf die Besucher niedergingen. Doch davon zeigten sich weder die Akteure des eigens organisierten Team-Play-Wettbewerbes noch die Besucher beeindruckt.

Neun lustige, spannende und teils auch anspruchsvolle Spiele hatten sich die Aktiven ausgedacht, um ihre Besucher herauszufordern. Einen wesentlichen Baustein dieser Auswahl stellten die Spiele dar, die die Mitglieder der Jugendfeuerwehr im Rahmen ihres Projekttages bauten.

Sechs Teams stellten sich den Aufgaben mit dem Ziel, im Anschluss den mit Futterkorb und Bier gut gefüllten Vatertags-Bollerwagen nachhause zu rollen. Die Junge Union und das Team "Bibbes Entertainment Media Mogul" hielten die Froschhäuser Fahne hoch. Je ein Team entsandten die Feuerwehren Seligenstadt, Hainstadt, Klein-Krotzenburg und Klein-Auheim. Für den reibunslosen Ablauf und die Einhaltung der Regeln sorgten die Schiedsrichter Tobias Ott, Daniela Wolf, Stephan Majcen, Daniela Maurer, Matthias Völkel, Marius Völker, Maximilian Völker, Dominik Walter, Lukas Olenik, Iwan Toth, Darwin Walter, Florian von Beckereath und Ruben Salg.

Mit viel Elan und Einsatz wurden die Spiele angegangen und schnell wurde klar, dass die Kompetenzen höcht unterschiedlich verteilt waren. Bis zum Schluss konnte sich kein Team besonders absetzen und einen Favoriten-Status für sich herausarbeiten.Das Schlauchaufblasen konnten die Jungen Leute von Bibbes Entertainment in Rekordzeit für sich entscheiden. An der "Regatta"-Strecke bewies die JU mit dem ersten Platz, dass es ab und an auch hilfreich sein kann, wenn man Erfahrung darin hat, "warme Luft" von sich zu geben (Anmerkung der Red.: Der Autor konnte sich das Wortspiel nicht verkneifen wink - wir bitten unsere Freunde von der JU, dies so humorvoll zu nehmen, wie es gedacht ist.)

Die ruhigsten Hände hatten die Feuerwehrfrauen und -männer aus Klein-Krotzenburg, was den Sieg am heissen Draht einbrachte. Überblick und Orientierungssinn im Ball-Knoten bewiesen die Seligenstädter Kameraden - damit hatte das vierte Team einen Spitzenplatz errungen. Den nächsten Sieg konnte Klein-Auheim beim "Loch an Loch" Spiel für sich verbuchen. Das Spiel "Spritzenhaus" musste leider aus der Wertung genommen werden, weil das bereitgestellte Material nach vier gespielten Durchgängen dem Eifer der Teilnehmer nicht mehr gewachsen war. Jetzt wird's lecker war eindeutig das Terrain der JU, die hier unangefochten siegte.

Nachdem Bibbes Entertainment "Alles Gute kommt von Oben" für sich entscheiden konnte, schien es doch so, dass der Bollerwagen in Froschhausen bleibt....

Gegen 22:30 standen dann alle Teilnehmer, die Schiedsrichter sowie der Vorsitzende Martin Rüdell und Wehrführer Frank Köhler bereit, um nach einem unterhaltsamen und kurzweiligen Abend die Siegerehrung vorzunehmen. Die Mannschaft mit dem größten Entwicklungspotential stellte die Feuerwehr Hainstadt und landete nur knapp hinter den Seligenstädter Kollegen. Den vierten Platz sicherte sich die Feuerwehr Klein-Auheim. Um Haaresbreite besser punktete die Junge Union Froschhausen und belegte somit den Podestplatz drei.

Eine kleine Überraschung war es dann, dass sich "Bibbes Entertainment MediaMogul" trotz eines Spielsieges mehr in der Platzzahl doch noch knapp geschlagen geben musste. Die Freude über Platz zwei war dennoch riesig.

Jubeln durften dann die Feuerwehrfrauen und Männer aus Klein-Krotzenburg, als die Führung der FFF ihnen den Bollerwagen für den Sieg übergab.

Die durchweg positiven Rückmeldungen von Teilnehmern und Gästen bestätigten den Verantwortlichen der Feuerwehr Froschhausen, dass die Idee eines Geburtstagsabends, bei dem der Spaß im Vordergrund steht, gelungen war und sich auch dem schlechten Wetter nicht geschlagen geben musste.

Wir danken allen Teilnehmern und Helfern, die diesen tollen Abend möglich machten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

112 Jahre und Vatertag - Wir haben's gerockt!!

1 1/2 Tage Fest - das ist viel Spaß für unsere Gäste. Im Hintergrund sorgen zahlreiche fleissige Helferinnen und Helfer dafür, dass die Abläufe möglichst reibungslos funktioneren. Stellvertretend für alle, die diese Leistungen erbracht haben, stellen wir hier die Obleute, Kellnerinnen und Schiedsrichter einmal vor.

Auf- und Abbau wurden organisiert von unserer Wehrführung (Frank Köhler und Tobias Ott).

Für die Organisation unserer Festküche zeichnete der stellv. Vorsitzende Dennis Kraft verantwortlich.

Joscha Mäußler, Gerätewart, sorgte mit seinem Team für die Getränkeversorgung.

Unser Kuchenbuffet wurde vom Vorsitzenden Martin Rüdell in die richtigen Bahnen gelenkt.

Die Einteilung der Jugendfeuerwehr-Mitglieder, die z.B. die Spülmaschine bedienten, lag in den Händen der Jugendwartin Stefanie Christ.

 

Das bazaubernde Service-Team besteht aus Stefanie Christ, Svenja Majcen und Nathalie Heindel.

 

Die Schiedsrichter unseres Team-Play: Tobias Ott, Daniela Wolf, Stephan Majcen, Daniela Maurer, Matthias Völkel, Marius Völker, Maximilian Völker, Dominik Walter, Lukas Olenik, Iwan Toth, Darwin Walter, Florian von Beckereath, Ruben Salg

VIELEN DANK euch allen, stellvertretend für alle Dienstleute, für die hervorragende Leistung in den letzten beiden Tagen!!

 

 

 

 

 

Vereinsbörse - Infos, Show und Leckereien

Sehr zufrieden sind die Verantwortlichen der Feuerwehr mit dem Verlauf des Tages der offenen Tür in Verbindung mit der Vereinsbörse am 08.03.2015.Der Verein stellte an einem ansprechenden Stand im Bürgerhaus seine Aktivitäten vor. Zahlreiche Gäste nutzten die Gelegenheit zum Gespräch mit dem Vorsitzenden Martin Rüdell und anderen Vorstandsmitgliedern und auch die Kontakte zwischen den Ortsvereinen konnten in diesem Rahmen intensiviert werden.

 

Mit dabei waren natürlich auch die Einsatzabteilung Vereinsbörse - Infos, Show und Leckereien - Einsatzabteilung  und die Jugendfeuerwehr Vereinsbörse - Infos, Show und Leckereien - Jugendfeuerwehr.

 

Weitere Beiträge...

  1. Da hat der Löschschuppen gebebt
Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Froschhausen

Freiherr-vom-Stein-Ring 23
D-63500 Seligenstadt
Telefon: 06182 / 990566
info@feuerwehr-froschhausen.de

 

Facebook

Folge uns auch auf

Bürgerinformation

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Katwarn